Stacks Image 3399

Rosenpavillon in Duisburg-Marxloh, Juli 2010

Eine Vision ist Wirklichkeit geworden:
Mit dem Rosenpavillon in Marxloh wurde ein Zeichen gesetzt für das
friedliche Miteinander aller Kulturen und Religionen.

Zielgerichtete handwerkliche Tätigkeiten, gemeinschaftliches Arbeiten, Essen
und Feiern sind die Pfeiler des Projekts. An die l00 HelferInnen wirken
aktiv und kreativ an der Gestaltung dieses Pavillons mit und erlebten die
Bestätigung als BaukünstlerInnen einen wichtigen Beitrag zum Gelingen eines
im wörtlichen Sinne „grossartigen“ Bauwerks zu leisten - ein Baustein zur
Schaffung von Identität mit dem Bauwerk und dem Quartier. In diesem
feierlichen Bauprozess spielten unterschiedliche Sprachen und Kulturen keine
Rolle - wichtig ist die Freude am gemeinsamen Tun. Das sozial-ökologische
Baukunstwerk „Rosenblüte“ setzt so ein nachhaltiges Zeichen der Gemeinschaft
und der Integration von Jung und Alt, verschiedenen sozialen Schichten und
Kulturen und hat sich in kurzer Zeit zu einem bedeutenden Treffpunkt der
türkischen und deutschen Anwohner entwickelt im Rosengarten vor der Moschee
in Marxloh.

Stacks Image 3359

Konstruktion: 10 tragende Weidenstreben werden mit 5 blattförmigen
Bambusgittern ausgesteift und mit Rosen berankt. 8 weitere Bambusgitter
betonen die Zugänge zum 8.00 m grossen Pavillon. In der Mitte des mit
Natursteinen ausgelegten Pavillons befindet sich die mit Glasmosik
gestaltete symbolische Rose von Dorothea Kalb-Brenek und freiwilligen
Helferinnen vor Ort.

Veranstalter: Rosen für Marxloh e.V Gudrun Alt und Gitti Schwantes -
RUHR.20l0 Kulturhauptstadt Europas - Twins - Ditib_Merkez-Moschee -
Marxloh, Juli 2010
Sanfte Strukturen: Marcel Kalberer, Dorothea-Kalb-Brenek, Eugen Lüdi,
Bernadette Mercx, Jürgen Schablow

www.rosenfuermarxloh.de

Stacks Image 3362

Binden verbindet

Stacks Image 3365

Arbeit am Rosenmosaik

Stacks Image 3376

erste Weiden-Bambuselemente

Stacks Image 3368

bedeutungsvolles verbinden

Stacks Image 3370

weitere verbindungen

Stacks Image 3374

Moschee und Pavillon

Stacks Image 3372

eine Rose ist eine Rose ist eine Rose

Vielen Dank an die engagierte Mitarbeit von:
Emine, Erkhan, Havva, Hamiyet, Hülya, Lothar, Nese, Nuran, Rolf, Samide, Susanne, Sükriye, Wiebke, Wolfgang, Zeynep....u.v.a.m.
ebenso für die Umgebungsarbeiten von Horst und seinem Team der GBA, Duisburg